Dem Sinn auf der Spur

Partnerveranstaltung

Mo. 21.01.2019

 

Sinn-Perspektiven für die dritte Lebensphase

Veränderung prägt unsere Zeit wie nie zuvor. Vieles fordert uns heraus. Manches ängstigt und verunsichert uns. Alte Gewissheiten stehen in Frage. Wir suchen nach Orientierung. Dabei sehen wir uns einer schier überwältigenden Vielfalt an Angeboten gegenüber. Doch je mehr wir haben, desto weniger kann es uns erfüllen.

Oft stellt sich ein Gefühl der Leere ein. Was bleibt, ist die Sehnsucht nach dem „guten Leben“.

Viktor Frankl, der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse beschreibt den Menschen als das Wesen auf der Suche nach dem Sinn. Wir haben die Freiheit, uns jeden Augenblick dem Wertvollen zuzuwenden. Wenn wir uns aufmachen und dem Sinn unseres Lebens nachspüren sind wir gefragt: 

  • Empfinde ich das, was ich tue, als bedeutsam, richtig und wertvoll?
  • Was ist in meinem Leben jetzt wirklich wichtig?
  • Wohin weist meine Sehnsucht? Was ist für mich ein „gutes Leben“?
  • Was werde ich auch in 10 Jahren noch als wichtig empfinden?
  • Was trägt und hält in Krisenzeiten?


Der Vortrag knüpft an diese Fragen an und schlägt eine Brücke zur persönlichen Lebensgestaltung. Aufbauend auf den Überlegungen Viktor Frankls verbindet er das Thema Sinn mit unterschiedlichen Lebenssituationen. Im anschließenden Dialog stellen wir einen Bezug zu unseren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen her.


Die drei-teilige Vortragsreihe zum Thema Sinn:

Teil 1: Dem Sinn auf der Spur – Im Dialog mit der Sehnsucht nach dem „guten Leben“ – 13. Juni 2018
Teil 2: Sinn-Perspektiven für die dritte Lebensphase (55 – 75 Jahre) – 21. Jänner 2019
Teil 3: Sinnvoll Führen – sinnerfüllt Arbeiten – Mai/Juni 2019

Ort: SPES Zukunftsakademie, Panoramaweg 1, 4553 Schlierbach

Zeit: Mittwoch 13. Juni 2018, 19:30 Uhr

Freier Eintritt - freiwillige Spenden zugunsten des SPES Vereins sind möglich


Der Vortragende:
Günther Humer, Dipl.-Ing., MSc, beschäftigt sich in seiner beruflichen Tätigkeit mit Zukunftstrends, regionalen Zukunftsprozessen und Bürgerbeteiligung. Freiberuflich ermuntert er als Vortragender und systemischer Coach zur Auseinandersetzung mit den Themen Sinn und Potenzialentfaltung.

Seine persönlichen Sinnquellen sind seine Familie, ehrenamtliches Engagement, Glaube und Meditation, langjährige Freundschaften und Begegnungen, Bewegung in der Natur, inspirierende Initiativen und Menschen sowie die Überzeugung, dass es sich lohnt, der Sehnsucht nach dem „guten Leben“ zu folgen.

Anreise-Infos zum SPES Seminarhotel unter:

Tel.: 07582 / 82123
Mail: hotel@spes.co.at
 


Zurück zur Übersicht