Vereine und Organisationen in der Gemeinde stärken – Vielfalt fördern!

Bild: Vereine und Organisationen in der Gemeinde stärken – Vielfalt fördern!

Amir (23) aus dem Iran ist vor zwei Jahren nach Österreich gekommen und hat bei einer Familie am Land einen festen Wohnsitz gefunden. Beim Deutschkurs, den er besucht, wurde er vom Feuerwehrkommandant der heimischen Feuerwehr persönlich angesprochen, ob er zur Feuerwehr schnuppern kommen möchte. Nach einem Schnuppertag entschloss sich der 23-Jährige die Feuerwehrtreffen regelmäßig aufzusuchen und wurde von der gesamten Gruppe gut aufgenommen. Amir sagt, dass er sich dort willkommen und sich der Gruppe zugehörig fühlt. Mittlerweile hat er so viel gelernt, dass er bei Feuerwehrbewerben teilnehmen kann. Zudem konnte er weitere Freunde und Bekannte aus seinem Umkreis für die Feuerwehr begeistern.

Das Beispiel zeigt, wie Integration von MigrantInnen in einen Verein gelingen kann und soll Anstoß sein, weitere Gemeinden für die Teilnahme am Projekt „Netzwerk - Integration von Familien mit Kindern“ zu motivieren.


Viele Vereine leisten gute Arbeit

In unseren oberösterreichischen Gemeinden gibt es viele Vereine im Bereich Sport, Freizeit und Kultur und Organisationen, wie z.B. Feuerwehr und Rotes Kreuz die unser Zusammenleben stärken, in Notfällen helfen und großartige Arbeit in den Gemeinden leisten.
Die Menschen, die in diesen Bereichen ehrenamtliche Arbeit leisten, sind gut in das Gemeindeleben eingebunden und Vorzeige-BürgerInnen.


Unterstützung für Gemeinden

Möchten Sie MitbürgerInnen mit Migrationshintergrund und Asylberechtigte vermehrt in Vereine und Organisationen einbinden? Wir begleiten 10 Gemeinden im Zuge des Projektes „Netzwerk – Integration von Familien mit Kindern“.


Wir bilden für Sie LotsInnen für Vereine und Organisationen aus

Dies sind Frauen und Männer mit Asylberechtigung/ Migrationshintergrund, die als BrückenbauerInnen zwischen den eigenen und österreichischen Kulturkreisen fungieren. Dazu stehen sie in engem Kontakt zu den öffentlichen Leistungsträgern. Diese LotsInnen erhalten eine Schulung zu Werten und die Bedeutung von Vereinen für ein Miteinander in der Gesellschaft. Sie erlangen Kenntnisse über das österreichische Vereinswesen und Pflichten und Rechte von Vereinsmitgliedern. LotsInnen haben vorzugsweise gute Deutschkenntnisse und sollen andere Asylberechtigte und Drittstaatsangehörige (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) ermutigen, den Vereinen beizutreten bzw. an Veranstaltungen teilzunehmen und Angebote in der Gemeinde zu nutzen.

Wir unterstützen Sie bei der Suche von geeigneten Personen in Ihrer Gemeinde.
Wir bieten die Schulungen für die Lotsen und begleiten bei der Zusammenführung der Lotsen mit dem jeweiligen Verein.


Machen Sie mit! Anruf genügt!

SPES Familien-Akademie
Elisabeth Kumpl
Birgit Appelt
T. 075 82 / 82 123-992
kumpl-frommelsymbolspes.copunktat


Weitere Infos zum Projekt

 

 

Zurück zur Übersicht