• Das ist SPES

SPES

unsere Haltung und geschichte

 

Ist ein Bildungs-und Beratungszentrum mit einer Zukunftsakademie und einem professionellen Seminarhotel.


Der Name SPES (lat.) „Hoffnung“ ist unser Programm: Hoffnung ist auf Zukunft ausgerichtet. Daher entwickeln wir im Rahmen der Zukunftsakademie Projekte für Gemeinde, Regionen, Unternehmen, Institutionen und Familien und setzen diese gemeinsam mit Partner:innen um. Hier wird Hoffnung und Zukunft konkret.

Die SPES ZUKUNFTAKADEMIE ist Begegnungsort und Drehscheibe …

  • wo Menschen Zukunft denken, lernen und ihre Erfahrungen weitergeben
  • wo Menschen ihre Identität, Authentizität, Geistigkeit und Praxis weiterentwickeln können
  • wo Menschen Weisheit, Orientierungswissen und Sachwissen vermittelt bekommen
  • wo Lösungen entstehen, die gegenwärtigen und künftigen Generationen Hoffnung geben
  • wo "Beteiligung" als Grundprinzip intern und auswärts gilt
  • wo Menschen mit hoher Wertschätzung begleitet werden, ihren Lebensraum und ihr Leben selbst zu gestalten

Das SPES Seminarhotel (das erste Hotel in Österreich mit Passivhaus-Standard) orientiert sich seit der Gründung im Jahr 1988 an der gelebten und greifbaren Nachhaltigkeit:

  • Regionalität
  • eine Vielzahl hochwertiger biologischer Produkte
  • eine professionelle Seminar-Rauminfrastruktur
  • gediegene Hotelzimmer
  • soziale Verantwortung
  • Inklusion 
  • eine gute wirtschaftliche Entwicklung

Unsere Mission: SPES steht als Abkürzung für:

Studiengesellschaft für
Projekte zur
Erneuerung der
Strukturen

Eine nachhaltige Erneuerung unserer Strukturen durch Sinngebung und Zukunftsorientierung ist nötig und möglich. Eine gute Zukunft braucht ein Umdenken in vielen Bereichen. Daher arbeitet SPES an der Bewusstseinsbildung für eine lebenswerte Welt für alle. Diese lebenswerte Welt beginnt bei der Wirk-Mächtigkeit eines jeden einzelnen Menschen. SPES ermutigt Menschen, selbst der Zukunft zum Wohle aller zu gestalten.

Unternehmensstruktur

Der SPES Verein, bestehend aus rund 70 Vereinsmitglieder (Obmann Mag. Martin Tragler) wurde von Ing. Alois Tragler gegründet. Der Verein sieht seinen Hauptzweck in der Umsetzung nachhaltiger zukunftsorientierter Modelle.

Auf Initiative des SPES Vereins wurde 1988 die SPES GmbH&CoKG gegründet. Von diesem Unternehmen wurde eine ehemalige Frühstückspension gekauft. Das Eigenkapital für den Kauf und die Renovierungsarbeiten wurde von über 100 Teilhaber:innen aufgestellt. Sie haben mit ihrem Verzicht auf eine Gewinnbeteiligung eine großartige Unternehmensentwicklung ermöglicht.

Die Geschäftstätigkeit von SPES läuft zum Großteil über die SPES GmbH, die zu 99,8% im Eigentum des SPES Vereins steht. Die SPES GmbH führt die Geschäfte für die Zukunftsakademie, das Seminarhotel und für das Haus der Achtsamkeit in Grünau.

Die Ursprungsideen, die Prinzipien und Werte von SPES stammen vom Zukunftsforscher Prof. Millendorfer. Er hat in den Jahren zwischen 1960 und 1985 als wissenschaftlicher Pionier (BOKU Wien und TU Graz) für die Entwicklung des ländlichen Raums geforscht. Begegnungen, Vorträge und Zukunftsseminare mit Prof. Millendorfer faszinierten einen Kreis von Zukunftsgestalter:innen so sehr, dass diese sich nach Jahren erster Projektumsetzungen zum SPES Verein mit Sitz in Schlierbach vereinten.

Der Verein initiierte dann den Kauf der Immobilie und die erste Umgestaltung zu einem regionalen Bildungshaus. 1988 konnte das SPES Haus eröffnet werden und entwickelte sich in den Folgejahren zu einem gefragten Seminarhotel.

Neben dem Betrieb eines Seminarhotels war es den Vereinsmitglieder aber immer ein Anliegen, den ländlichen Raum zu entwickeln. Deshalb wurden nach und nach die vielfältigen Bereiche der SPES Zukunftsakademie aufgebaut.

So arbeiten heute rund 15 Personen in der Zukunftsakademie in den Bereichen der Familienakademie, der Gemeinde-&Regionalentwicklung, des zukunftsfähigen Wirtschaftens und der SPES Arbeitsstiftung.

Weitere rund 15 Mitarbeiter:innen betreuen Gäste im Seminarhotel.

Mit Jänner 2024 wurde das Haus der Achtsamkeit in Grünau im Almtal vom Orden der Marienschwerstern übernommen. Dieses Haus eignet sich ideal für Seminare rund um Themen der Achtsamkeit, der persönlichen und spirituellen Entwicklung. Rund 6 Mitarbeiter:innen sorgen für das Wohlbefinden der Gäste.